PixelTec-Strukturierungsprozess jetzt auch für hochpräzise Bandpassfilter

Schärfere multispektrale Daten für Anwendungs-spezifische Erfassung und Bildgebung

Golden, Colorado (5. Oktober 2012) – Ocean Thin Films bietet seinen PixelTec™-Strukturierungsprozess für optische Oberflächen jetzt auch für präzise Bandpassfilter an, wodurch sich neue Möglichkeiten für den Einsatz von Kameras für spezielle Anwendungen eröffnen. Diese Innovation ermöglicht es, optische Geräte mit mehreren präzise strukturierten Schmalbandfiltern anzubieten, wodurch ein noch größerer Kontrast und eine höhere Auflösung bei multispektralen Anwendungen erreicht werden können, angefangen bei der zellulären Mikroskopie bis hin zum maschinellen Sehen.

 Spektralscan von mit dem mit PixelTec-Strukturierungsprozess präzisionsgemusterten optischen Filtern für spezialisierte Anwendungen

Spektralscan von mit dem mit PixelTec-Strukturierungsprozess präzisionsgemusterten optischen Filtern für spezialisierte Anwendungen

Pixeltec vereint Knowhow im Bereich modernste Sputter-Prozesse mit exklusiver Mikrolithografietechnologie und bietet hochpräzise geometrische und spektrale Leistungen in den Spektralbereichen von UV-Licht, sichtbarem Licht und nahem Infrarot bis kurzwelligem Infrarot. Ocean Thin Films, Vorreiter im Bereich lithografische Strukturierung optischer Oberflächen, arbeitet fortwährend daran, diese Technologie voranzutreiben – über zwei Millionen präzisionsgemusterte optische Oberflächen wurden bereits geliefert. Die optischen Oberflächen mit PixelTec-Strukturierung werden zunehmen für spezialisierte Anwendungen in der Bereiche Medizin, Rüstungsindustrie und industriellen Anwendungen eingesetzt, was kompaktere, robustere und kostensparendere Geräte zur Folge hat. Die für eine Massenfertigung ausgerichteten Produktionsanlagen des Unternehmens unterstützen OEM dabei, Märkte schneller mit Produkten versorgen zu können.

Angesichts des schnellen Wachstums der multispektralen Analyse und Bildgebung nutzen unsere Kunden die Vorteile von PixelTec, um kundenspezifische Kameras für zahlreiche Anwendungen zu entwickeln, angefangen bei der nicht invasiven Krebserkennung bis hin zur Überwachung und Restauration von Kunstwerken“, erklärt Randel Mercer, Vice President of Business Development. „Dank der Unterscheidung zwischen spektralen Signaturen erreichen viele Kunden überragende Kontrastverbesserungen bei der Bildgebung mit vier bis acht ausgewählten Spektralbändern. Ein Bildgebungsgerät, das die PixelTec-Technologie verwendet, macht sichtbar, was weder das menschliche Auge noch Farbkameras sehen.“

Leave a Reply

css.php