PIXELTEQ präsentiert Multispektral-Photodiodenzeile PixelSensor™

Neuer 8-Band-Miniatur-Farbsensor für tragbare OEM-Geräte

Largo, Fla. (4. November 2013) – PIXELTEQ bietet nun seine 8-Band-Multispektral-Photodiodenzeile PixelSensor™ an. Diese besteht aus acht Wavelength-selective-Photodioden in einem kompakten Chip (9 mm je Seite) und bietet Multispektralerfassung in kleinerer Form als bei anderen Photodiodenzeilen.

PixelSensorTack

Die Spektralfilterung auf Sensorebene vereinfacht das optische Design und reduziert die Geräteintegrationskosten. Durch die Verwendung der patentierten Filtertechnologie mit Mikrostrukturierung von PIXELTEQ bieten die Schmalbandfilter verbesserte Empfindlichkeit und Kontraste für Multispektralanwendungen für verschiedenste Geräte, angefangen bei tragbaren Farbbildschirmen bis hin zu industriellen und wissenschaftlichen Instrumenten.

Die PixelSensor-Photodiode trennt das sichtbare Lichtspektrum in acht verschiedene Farbbereiche auf. Das Standard-20-pin-LCC-Produktpaket kann per Oberflächen- oder Sockelmontierung befestigt werden. Der gewöhnliche Kathodenbetrieb bietet geringes Rauschen und eine schnelle Reaktionszeit. Erhältlich sind zudem individuelle OEM-Ausführungen von PixelSensor mit benutzerdefinierten Spektralbändern.

„Die kontinuierliche 8-Band-Erfassung durch ein Gerät, das auf Ihre Fingerspitze passt, ist ein wirkungsvolles Instrument für Designer“, erklärt Randel Mercer, VP Business Development für PIXELTEQ. „Es ist spannend, zu beobachten, wie unsere Kunden die anwendungsspezifischen Sensoren bei einer breiten Palette von Geräten zur Verbesserung von Gesundheit, Produktivität, Qualität und Sicherheit einsetzen.“

PIXELTEQ bietet mikrostrukturierte Spektralfilter, Sensoren und Kameras an und unterstützt Nutzer dabei, Geräte für mehrere Wellenlängen in ein Paket zu integrieren, neue optische Eigenschaften zu ermöglichen und anwendungsspezifische Sensoren und Kameras anzubieten.

Comments (0) »

PIXELTEQ stellt neuen Leiter für Vertrieb und Marketing in Europa ein

Marco Snikkers verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich Photonik

 Golden, Colorado (3. April 2013) – Marco Snikkers übernimmt im PIXELTEQ-Team die Stelle als Leiter des Vertriebs und Marketing in Europa.

Marco Snikkers

Marco Snikkers

Snikkers bereichert PIXELTEQ durch seine mehr als 15 Jahre Erfahrung im Photonik-Bereich, beispielsweise in seiner Rolle als Regional Manager EMEA für Ocean Optics seit 2006 inne hatte. Vom Geschäftssitz in den Niederlanden ist er bei PIXELTEQ für die Leitung aller Vertriebs- und Marketingtätigkeiten für den  europäischen Markt zuständig.

„Snikkers’ Kenntnisse der Spektroskopie und des Halbleitermarkts unterstützen uns dabei, den Kundensupport für unsere neue Produktlinie  in der Spektralsensorik zu verbessern“, erklärt Randel Mercer, VP Business Development bei PIXELTEQ.

Während seiner Zeit bei Ocean Optics leitete Snikkers erfolgreich das Vertriebsteam bei der Expansion nach Osteuropa, Afrika und den Nahen Osten und der Erweiterung des OEM-Kundenportfolios. Er war zuvor als Vertriebsmanager für Europa und Asien im Bereich Halbleiterlaser und als Produktmanager für ein niederländisches Photonik-Start-up-Unternehmen tätig. Snikkers begann seine berufliche Laufbahn als Versuchsingenieur im Bereich Hochgeschwindigkeitslaser für Philips Research und hat einen Bachelor of Science in angewandter Physik.

PIXELTEQ stellt mikrostrukturierte dichroitische Filter auf Glas oder Halbleiter-Wafern her und unterstützt damit OEM-Kunden dabei, spektrale Sensoren mit unterschiedlichen Wellenlängen in kleine Gehäuse zu integrieren oder neue optische Eigenschaften in modernen Halbleitersensoren zu realisieren.

Es ermöglicht zudem kostensparende multispektraleBildgebung in einer Vielzahl verschiedener professioneller optischer Anwendungen. Weiterführende Informationen zu PIXELTEQ finden Sie auf www.pixelteq.com, erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail an marco.snikkers@pixelteq.com oder telefonisch unter +31 652 557 997.

Comments (0) »

PIXELTEQ bringt die spektrale Erfassung und Bildgebung zu Ihnen

Neuer Partner für Entwicklung und Produktion von OEM-Multispektralgeräten

Golden, Colorado (23. Januar 2013) – Ocean Thin Films präsentiert seine neuen PIXELTEQ™-Lösungen für die spektrale Erfassung und Bildgebung, mithilfe derer innovative multispektrale Geräte für verschiedenste Anwendungsbereiche in der Luft- und Raumfahrt, Biomedizin, Industrie sowie in Laboren und der Sicherheitsindustrie entstehen sollen.

PixelTeq_Logo-final

Hinter PIXELTEQ steht eine patentierte Technologie, die eine exklusive mikrostrukturierte optische Beschichtung hervorbringt, sowie umfassendes Know-how in der elektro-optischen Integration. Das Ergebnis dieser Verbindung sind hochleistungsfähige OEM-Multispektralkameras, -Sensoren und optische Beschichtungen. Das PIXELTEQ-Sortiment umfasst die Kameras PixelCam™ und SpectroCam™, die Schmalband-Fotodioden PixelSensor™ sowie strukturierte optische Filter, die speziell für OEM-Anwendungen entwickelt wurden. Auf der neuen Website www.pixelteq.com finden Sie das vollständige Angebot an PIXELTEQ-Produkten – angefangen bei den Dünnschichten bis hin zu integrierten elektro-optischen Geräten.

„PIXELTEQ ist eine natürliche Erweiterung unseres einzigartigen Bereichs der strukturierten Schichten im Multispektralbereich“, erklärt Phil Buchsbaum, President von Ocean Thin Films. „Das Herz jedes Multispektralgeräts ist eine Anordnung mikrostrukturierter optischer Filter, die entwickelt wurden, um die hohen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen.“ Die kürzlich in den Markt eingeführte PixelCam ist beispielsweise eine anwendungsspezifische Multispektralkamera für ganz bestimmte Spektralbänder, die sich in Mess-, Hand-, Mobil- und Luftbildgeräte integrieren lässt.

„Was die Digitalkamera in der konventionellen Fotografie vollbracht hat, kann PixelCam für die anwendungsspezifische Mainstream-Bildgebung tun“, erklärt Randel Mercer, VP of Business Development bei Ocean Thin Films. „Unsere Kunden kombinieren Spektroskopie und Bildgebung, indem sie spezielle Spektralbänder (angefangen bei den UV- bis hin zu den kurzwelligen IR-Bereichen) verwenden, um lebendige Bilder zu erzeugen, die mehr zeigen. Der Einsatz in verschiedensten Bereichen, angefangen bei der Mikroskopie bis hin zur Luftbildfotografie, kann unsere Welt bedeutend verändern: schnellere Erkennung von Krebs, Verbesserung landwirtschaftlicher Erträge, Schutz von Lebensmitteln und Wasser oder die Lösung von Verbrechen und die Verbesserung der Sicherheit“, ergänzt Mercer. „Es ist spannen, Teil dieser Lösungen zu sein, die unsere Kunden hervorbringen.“

Weiterführende Informationen zu PIXELTEQ finden Sie auf www.pixelteq.com, erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail an info@pixelteq.com oder telefonisch unter +1 303.273.9700.

Comments (0) »

Neue Kameras von PixelCam für multispektrale SWIR-Echtzeitbildgebung

„Snapshot“-Aufnahmegerät für kurzwelligen Infrarotbereich eröffnet neue Möglichkeiten für die Bildgebung in Biomedizin und Sicherheit

Golden, Colorado (5. Dezember 2012) – Ocean Thin Films präsentiert PixelCam™, die ersten im Handel erhältlichen Multispektral-„Snapshot“-Kameras für die Analyse kurzwelligen Infrarotlichts (SWIR) im Frequenzbereich 700-1700 nm. Die Kameras nutzen die effektive Bildgebung des SWIR aus, indem gleichzeitig vier oder mehr standardmäßige und kundenspezifische Frequenzbänder mit einer einzelnen Kamera erfasst werden, sodass Frequenzdaten extrahiert werden können, die mit panchromatischen SWIR-Geräten nicht erkannt werden. Diese Funktion macht die PixelCam besonders nützlich für den Einsatz in der Bildgebung in der Biomedizin, der Verfahrenskontrolle sowie bei Hochkontrasttechnologien in Sicherheits-und-Überwachungs-Umgebungen.

PixelCam

Der Durchbruch beim Angebot dieser kompakten multispektralen Kameraplattformen besteht in der Kombination der präzisionsgemusterten optischen Beschichtungstechnologie von PixelTec mit robusten SWIR-Bereich-Sensorkameras von Sensors Unlimited (UTC Aerospace Systems). Dichrotische Filter-Arrays mit hoher Durchlässigkeit werden unmittelbar über entsprechenden Pixeln im Bildgebungsbereich angeordnet, um optimale spektrale und räumliche Auflösung zu gewährleisten. PixelCam-Kameras umfassen in der Standardkonfiguration drei oder vier Bänder. Konfigurationen nach Kundenwunsch bieten weitere Einsatz-spezifische Bänder – unsere Produkte bieten somit eine höhere Vielseitigkeit und besseren Kontrast als traditionelle Multi-Sensor-Geräte.

„Dank PixelCam kann die anspruchsvolle multispektrale SWIR-Technologie – bisher ausschließlich für hochspezialisierte Projekte verfügbar – vermehrt eingesetzt werden. Sie ist tragbar und praktisch für verschiedenste Forschungs- und Produktionsanwendungen“, erklärt Randel Mercer, Vice President of Business Development bei Ocean Thin Films. „Ihre einzigartigen Filter auf Pixelebene machen PixelCam zur ersten kommerziellen „Snapshot“-Kamera die in der Konfiguration an Ihre spezielle Multispektralanwendung angepasst werden kann.“

Kern der Multispektralkamera PixelCam ist ein Standard-Filter-Array, der in ein InGaAs-Halbleiter-Aufnahmegerät mit einer vollständigen Auflösungen von 640×512 integriert ist. Die robuste Plattform bietet simultane digitale 12-Bit-„Camera Link®“- und analoge RS170-Ausgänge und einen externen Auslöser. Formfaktor, Bildraten, Betriebstemperatur und Stromanforderungen werden durch die passiven Spektralfilter nicht verändert, was die Integration in Handgeräte, mobile Geräte und Luftgeräte erleichtert.

Comments (0) »

Ocean Thin Films kündigt Förderprogramm für Forschungsprojekte im Bereich multispektrale Bildgebung an

Wissenschaftler und Branchenexperten können die SpectroCam für die Datenerfassung kostenlos nutzen oder bezuschussen lassen

Golden, Colorado (7. November 2012) – Ocean Thin Films nimmt Förderanträge für multispektrale Bildgebungsanwendungen entgegen, die auf der SpectroCam™-Plattform basieren. Die SpectroCam ist ein Bildgebungssystem für Multispektralbilder, dessen Sensoren mit acht Filteroptionen höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht werden. Mit diesem Zuschuss erhalten die Teilnehmer die einmalige Gelegenheit, ihr Labor äußerst kostengünstig oder kostenlos mit einem Spitzeninstrument auszustatten.

MSInnovations

Das Förderprogramm namens MSInnovation zielt auf innovative Forschungsprogramme ab, die mit ihren Anwendungen und Verfahren neue Wege beschreiten. Die SpectroCam ist in drei Ausführungen erhältlich – für den sichtbaren Spektralbereich, für UV-Licht und Infrarotlicht – und eignet sich für Anwendungen in den Bereichen Biomedizin, Forensik, Restaurierung und Kunstauthentifizierung, Archäologie, Landwirtschaft, Industrie und Überwachung. Die Aufnahmen basieren auf bestimmten Spektralbändern und umfassen auch UV- und Infrarotbereiche, die mit dem bloßen Auge nicht sichtbar sind oder mit herkömmlichen Kameras nicht erfasst werden können. Die multispektralen Daten liefern einzigartige Informationen, die eine leistungsstarke Analyse und neue Methoden für die Versuchsanordnung ermöglichen.

Der Zuschuss kann von Forschern beantragt werden, die in anerkannten akademischen Einrichtungen oder in den entsprechenden privatwirtschaftlichen Sektoren beschäftigt sind. Die Anträge werden von den Mitarbeitern von Ocean Thin Films im Hinblick auf folgende Kriterien geprüft: Umsetzbarkeit; wissenschaftliche Innovation; kreative Anwendung der multispektralen Bildgebung und Ausrichtung auf die Ziele von Ocean Thin Films. Das Unternehmen wird voraussichtlich 10 Projekte bezuschussen und begrüßt Anträge von internationalen Bewerbern.

Wenn Sie sich bewerben möchten, senden Sie bitte einen einseitigen Antrag an die folgende E-Mail-Adresse und beschreiben Sie darin die Ziele des Forschungsprogramms und den Verwendungszweck der SpectroCam: MSInnovation@oceanthinfilms.com. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2013. Die Zuschüsse werden im Februar vergeben. Pro Einzelperson oder Gruppe sind mehrere Anträge möglich, es wird jedoch nur ein Zuschuss gewährt. Ausgewählte Bewerber müssen einen ausführlichen Bericht anfertigen, aus dem hervorgeht, wie der Zuschuss verwendet werden soll. Ocean Thin Films wird mit den erfolgreichen Bewerbern zusammenarbeiten, um die SpectroCam an ihre spezifischen Anforderungen anzupassen.

Um mehr über die SpectroCam und das MSInnovation-Programm zu erfahren, besuchen Sie bitte die Website http://www.spectrocam.com oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter +1 (303) 215-4112.

Comments (0) »

PixelTec-Strukturierungsprozess jetzt auch für hochpräzise Bandpassfilter

Schärfere multispektrale Daten für Anwendungs-spezifische Erfassung und Bildgebung

Golden, Colorado (5. Oktober 2012) – Ocean Thin Films bietet seinen PixelTec™-Strukturierungsprozess für optische Oberflächen jetzt auch für präzise Bandpassfilter an, wodurch sich neue Möglichkeiten für den Einsatz von Kameras für spezielle Anwendungen eröffnen. Diese Innovation ermöglicht es, optische Geräte mit mehreren präzise strukturierten Schmalbandfiltern anzubieten, wodurch ein noch größerer Kontrast und eine höhere Auflösung bei multispektralen Anwendungen erreicht werden können, angefangen bei der zellulären Mikroskopie bis hin zum maschinellen Sehen.

 Spektralscan von mit dem mit PixelTec-Strukturierungsprozess präzisionsgemusterten optischen Filtern für spezialisierte Anwendungen

Spektralscan von mit dem mit PixelTec-Strukturierungsprozess präzisionsgemusterten optischen Filtern für spezialisierte Anwendungen

Pixeltec vereint Knowhow im Bereich modernste Sputter-Prozesse mit exklusiver Mikrolithografietechnologie und bietet hochpräzise geometrische und spektrale Leistungen in den Spektralbereichen von UV-Licht, sichtbarem Licht und nahem Infrarot bis kurzwelligem Infrarot. Ocean Thin Films, Vorreiter im Bereich lithografische Strukturierung optischer Oberflächen, arbeitet fortwährend daran, diese Technologie voranzutreiben – über zwei Millionen präzisionsgemusterte optische Oberflächen wurden bereits geliefert. Die optischen Oberflächen mit PixelTec-Strukturierung werden zunehmen für spezialisierte Anwendungen in der Bereiche Medizin, Rüstungsindustrie und industriellen Anwendungen eingesetzt, was kompaktere, robustere und kostensparendere Geräte zur Folge hat. Die für eine Massenfertigung ausgerichteten Produktionsanlagen des Unternehmens unterstützen OEM dabei, Märkte schneller mit Produkten versorgen zu können.

Angesichts des schnellen Wachstums der multispektralen Analyse und Bildgebung nutzen unsere Kunden die Vorteile von PixelTec, um kundenspezifische Kameras für zahlreiche Anwendungen zu entwickeln, angefangen bei der nicht invasiven Krebserkennung bis hin zur Überwachung und Restauration von Kunstwerken“, erklärt Randel Mercer, Vice President of Business Development. „Dank der Unterscheidung zwischen spektralen Signaturen erreichen viele Kunden überragende Kontrastverbesserungen bei der Bildgebung mit vier bis acht ausgewählten Spektralbändern. Ein Bildgebungsgerät, das die PixelTec-Technologie verwendet, macht sichtbar, was weder das menschliche Auge noch Farbkameras sehen.“

Comments (0) »

Ocean Thin Films bringt Multispektralkameras für Aufnahmen im UV-Bereich auf den Markt – SpectroCam-UV

Golden, Colorado (22. August 2012) – Ocean Thin Films bietet nun eine Multispektralkamera für Aufnahmen im ultravioletten (UV) Bereich an. Die Multispektralkamera SpectroCam™-UV verfügt über Sensoren, die für UV-Licht, den sichtbaren Spektralbereich sowie Infrarotlicht empfindlich sind. Die SpectroCam-UV ist das perfekte Instrument für hochkarätige Forschung.

Spectrcam

Spectrcam

SpectroCam (spectrocam.com) ist die weltweit erste vollständig konfigurierbare Multispektralkamera mit Video-Geschwindigkeit. Dank der acht austauschbaren, benutzerdefinierten Filter können Benutzer verschiedene Filteroptionen in Kombination mit der leistungsfähigen Bildbearbeitungssoftware testen, um die Entwicklungszeiten zu verkürzen und die Vermarktung von Produkten zu beschleunigen. Dank SpectroCam hat nun jeder Zugang zur Multispektraltechnologie – Forscher an Universitäten ebenso wie Hersteller von OEM-Ausrüstung in hohen Stückzahlen.

Um weitere Anwendungen zu ermöglichen, wurde der Sensor-Spektralbereich der SpectroCam-UV um den UV-Bereich erweitert und kann mit Filtern für die UVA-, UVB- und UVC-Wellenlängenbereiche kombiniert werden. Zusätzlich zur Kamera bietet Ocean Thin Films Komplett-UV-Aufnahme-Pakete, die UV-kompatible Optik- und Lichtquellen umfassen.

Mithilfe einer vollständigen Palette von Standard-Filterwellenlängen und der Möglichkeit, individuelle optische Filter für die jeweiligen Anwendungsanforderungen zu erstellen, bietet Ocean Thin Films das richtige Instrument, um eine breite Palette an Anwendungen zu unterstützen. Die SpectroCam-Reihe bietet die flexibelsten und leistungsfähigsten Aufnahmeinstrumente für biomedizinische, forensische, landwirtschaftliche, industrielle und Überwachungs-relevante Anwendungen.

Die SpectroCam-Plattform kann leicht in zahlreiche verschiedene OEM-Systeme integriert und gemäß spezifischer Anforderungen der Mechanik und Umgebung angepasst werden. Weiterführende Informationen zu SpectroCam erhalten Sie unter spectrocam.com, per E-Mail an info@oceanthinfilms.com, oder telefonisch unter der Rufnummer +1 303.273.9700.

###

Comments Off on Ocean Thin Films bringt Multispektralkameras für Aufnahmen im UV-Bereich auf den Markt – SpectroCam-UV

Ocean Thin Films eröffnet Internetshop für optische Filter nach Maß

Optical Filter Shop bietet Kunden Filter in Sondergrößen nach Kundenspezifikation
Largo, Florida (31. Mai 2012) – Ocean Thin Films hat auf www.opticalfiltershop.com einen neuen Internetshop eröffnet, der es Kunden ermöglicht, optische Filter nach eigenen Spezifikationen zu bestellen.

OpFiltShopBLOG

Besucher der Seite können eine große Auswahl an optischen Filtern durchsuchen und die Filtergröße online konfigurieren bevor sie zur Kasse gehen. Nach der Auswahl eines runden oder rechteckigen Filters und der anschließenden Eingabe der gewünschten Abmessungen, wird automatisch ein Kostenvoranschlag erstellt. Die Filter werden dann gemäß Kundenspezifikationen gefertigt und üblicherweise innerhalb von 48 Stunden verschickt. Der Optical Filter Shop bietet dem Einkäufer ein vielseitiges Sortiment an Bandpass-Filtern, Farbfiltern, UV/IR-Filtern und ITOs zur Auswahl. Forscher und Entwicklungsingenieure finden hier die perfekte Plattform, wenn sie eine Idee zeitnah mit nicht standardisierten Filtergrößen austesten möchten.

Im Optical Filter Shop sind auch eine Reihe anderer Komponenten zu finden, z. B. Quarz-Plangläser, Zerodur®-Plangläser, sowie NIST-Reflexionsstandard- und Kollimationstester. Ocean Thin Films hält ein Sortiment von Tausenden von optischen Filtern, welches im Internetshop regelmäßig aktualisiert und erweitert wird.

Das Angebot im Optical Filter Shop ergänzt Ocean Thin Films’ Produktion an optischen Präzisionsfiltern und -geräten. Das Unternehmen stellt auch weiterhin optische Präzisionsfilter und -geräte nach Kundenspezifikationen her, darunter patentierte Mikrostruktur-Designs mit mehreren Filtern auf einem einzigen Substrat.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.opticalfiltershop.com, per E-Mail an info@oceanthinfilms.com oder per Telefon unter: +1 (727) 545-0741.

Comments (0) »

Leistungsstarke Analyse-Software ermöglicht Echtzeit Multispektralbild Sammlung und Verarbeitung

Die SpectralCam von Ocean Thin Films ist die erste voll konfigurierbare MSI Kamera.
Largo, Florida (Februar/März, 2012) – Die SpectroCam™ Multispektralbild (MSI) Kamera von Ocean Thin Films (OTF) ist jetzt mit leistungsstarker Analysesoftware verfügbar, die dem Nutzer erlaubt dutzende Bildverarbeitungsfunktionen auszuführen und die Ergebnisse in einer Live-Aktions-Bildausgabe anzuzeigen. Zu den Anwendungen gehören Messungen der Wasserqualität, Produkt-Screening, Machine Vision, Medizinische Bilder, Überwachung und Authentifizierung.

SpectroCamSoftwareBLOG

SpectroCam ist die weltweit erste voll konfigurierbare MSI Kamera. Sein Breitband-Bildsensor reagiert vom sichtbaren bis zum nahen Infrarotspektrum. Präzisionsfilter und abbildende Optik kann für eine Vielzahl an Anwendungen bei einer Bildgeschwindigkeit von bis zu 30 fsp bei stärkster Auflösung angepasst werden. Bilder, die von den acht verschiedenen Filtern erfasst werden, können mit einer Geschwindigkeit von 3 vollen Bildstapeln pro Sekunde gespeichert werden. Die optischen Filter lassen sich leicht austauschen und können mit Spezifikationen nach den Wünschen des Kunden konstruiert werden, inklusive enge und weite Bandpässe und Kantenfilter. Mit der Auswahl diskreter Filter in und um spektrale Bereiche mit den größten Unterschieden, kreiert die SpectroCam Bilder, die lebhaften Kontrast zeigen, die das menschliche Auge nicht erfassen kann.

Die neue Analysesoftware der SpectroCam hat eine einfache, intuitive, graphische Benutzeroberfläche, die Nutzern schnell erlaubt eine Vielzahl an Bildbearbeitungs- und Analysefunktionen auszuführen. Die Ergebnisse können als Live-Bild-Ausgang angezeigt oder in einer Vielzahl von Bildformaten gespeichert werden. Die Software-Verarbeitung ist ein leistungsstarkes Tool für das volle Extrahieren von MSI Informationen und kann sogar farbige NIR Bilder kreieren. Darüber hinausstellt der Analyseteil der Software direkte, quantitative Informationen zur Bild-Intensität als Funktion der spektralen Wellenlängen für den benutzerdefinierten Bildbereich oder den Bilddurchschnitt zur Verfügung.

Die Standard F-Mount Objektiv-Konfiguration bietet Platz für eine Reihe an Objektiven, Brennweite und Sichtfeldern. Die SpectroCam kann auch leicht auf eine Vielzahl von Bildausrüstung inklusive Mikroskopen und Endoskopen gebaut werden. Die neue Bildverarbeitungssoftware erlaubt es Nutzern dutzende von Berechnungen, Messungen und Manipulationen der live Bilder zu machen, was zur Verbesserung der MSI Resultate führt.
Die SpectroCam macht multispektrale Bilder für jedermann zugänglich, von Forschern an der Universität bis zu großen OEM Geräteherstellern. Die austauschbaren optischen Filter und das ständig rotierende Filterrad überwinden viele Mängel, mit denen Prisma und abstimmbare MSI Filtersysteme kämpfen müssen. Mit austauschbaren Filtern können Anwender viele Filteroptionen ausprobieren um auf den besten Kontrast zu kommen und verringern so die Entwicklungszeit und erlaubt Nutzern Produkte schneller auf den Markt zu bringen.

Die SpectroCam Plattform lässt sich problemlos in einer Vielzahl von OEM Systemen integrieren und kann modifiziert werden, um spezifischen mechanischen und ökologischen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Comments (0) »

css.php