Interlift-Besucher gewinnt Avire-Wettbewerb dank der einfachen Programmierbarkeit des Notruftelefons

Memcom-Telefonnotruf System mit Programmierung über Anklickfelder macht Messebesucher zum glücklichen Gewinner eines iPad

Nachdem Avire, der führende Anbieter von Sicherheits- und Kommunikationssystemen für Aufzüge, bereits auf der Liftex vertreten war, veranstaltete das Unternehmen nun auch auf der diesjährigen Interlift einen Wettbewerb, in dessen Mittelpunkt das Memcom-Notruftelefon stand. Im Rahmen des Wettbewerbs konnten die Besucher am Avire-Stand demonstrieren, wie schnell sie die neueste Memcom-Version programmieren können.

Eberhard Schmitt, Vertriebsleiter von Avire Deutschland (links), übergibt dem Gewinner, Sascha Hartmann von Mayland Aufzüge, ein brandneues iPad.

Bildunterschrift: Eberhard Schmitt, Vertriebsleiter von Avire Deutschland (links), übergibt dem Gewinner, Sascha Hartmann von Mayland Aufzüge, ein brandneues iPad.

Sascha Hartmann von Mayland Aufzüge gewann einen brandneuen iPad von Apple, nachdem er das Memcom in nur einer Minute und 21 Sekunden für das Absetzen eines Notrufs programmierte.

Sascha sagte erfreut: „Mit dem Memcom-System zum Aktivieren/Deaktivieren von Anklickfeldern kann das Gerät sehr schnell und spielend leicht programmiert werden.“

Memcom ist das erste Notruftelefon auf dem Markt, das ohne Codes oder Programmierungstools programmiert werden kann. Die neue Benutzeroberfläche ermöglicht die Programmierung über das Aktivieren/Deaktivieren von Anklickfeldern und die Auswahl über Dropdown-Menüs anstelle Code-basierter Präfixe und Suffixe. Auf diese Weise gestaltet sich die Programmierung des Geräts noch einfacher und intuitiver.

Die Herausforderung bestand darin, das Notruftelefon so zu programmieren, dass der volle Funktionsumfang gewährleistet wird, von der Alarmnummer über die technischen Notrufnummern bis zur Hintergrundtestnummer. Das System musste zudem so konfiguriert werden, dass der Anschluss eines externen Mikrofons und eines GSM-Terminals erkannt wurde. Darüber hinaus musste eine Sprachnachricht mit der Nummer des Avire-Stands übertragen werden. Danach wurde der Alarmknopf gedrückt und der Anruf ging im Callcenter am Avire-Stand ein.

Das Memcom ist mit einer Tastatur, einem LCD-Bildschirm mit Hintergrundbeleuchtung und einem eingebauten Mikrofon ausgestattet, sodass es schnell und bequem eingerichtet werden kann. Im Zuge der Produktentwicklung wurde herausgefunden, dass die häufigste Ursache für Probleme bei Notruftelefonen keine Hardwarefehler sind, sondern die fehlerhafte Programmierung des Gerätes. Der LCD-Bildschirm mit Hintergrundbeleuchtung verringert dieses Risiko, da Techniker auch in einem dunklen Aufzugsschacht immer genau sehen, was sie programmieren.

Tags: , , ,

Leave a Reply

css.php