Interlift-Besucher gewinnt Avire-Wettbewerb dank der einfachen Programmierbarkeit des Notruftelefons

Memcom-Telefonnotruf System mit Programmierung über Anklickfelder macht Messebesucher zum glücklichen Gewinner eines iPad

Nachdem Avire, der führende Anbieter von Sicherheits- und Kommunikationssystemen für Aufzüge, bereits auf der Liftex vertreten war, veranstaltete das Unternehmen nun auch auf der diesjährigen Interlift einen Wettbewerb, in dessen Mittelpunkt das Memcom-Notruftelefon stand. Im Rahmen des Wettbewerbs konnten die Besucher am Avire-Stand demonstrieren, wie schnell sie die neueste Memcom-Version programmieren können.

Eberhard Schmitt, Vertriebsleiter von Avire Deutschland (links), übergibt dem Gewinner, Sascha Hartmann von Mayland Aufzüge, ein brandneues iPad.

Bildunterschrift: Eberhard Schmitt, Vertriebsleiter von Avire Deutschland (links), übergibt dem Gewinner, Sascha Hartmann von Mayland Aufzüge, ein brandneues iPad.

Sascha Hartmann von Mayland Aufzüge gewann einen brandneuen iPad von Apple, nachdem er das Memcom in nur einer Minute und 21 Sekunden für das Absetzen eines Notrufs programmierte.

Sascha sagte erfreut: „Mit dem Memcom-System zum Aktivieren/Deaktivieren von Anklickfeldern kann das Gerät sehr schnell und spielend leicht programmiert werden.“

Memcom ist das erste Notruftelefon auf dem Markt, das ohne Codes oder Programmierungstools programmiert werden kann. Die neue Benutzeroberfläche ermöglicht die Programmierung über das Aktivieren/Deaktivieren von Anklickfeldern und die Auswahl über Dropdown-Menüs anstelle Code-basierter Präfixe und Suffixe. Auf diese Weise gestaltet sich die Programmierung des Geräts noch einfacher und intuitiver.

Die Herausforderung bestand darin, das Notruftelefon so zu programmieren, dass der volle Funktionsumfang gewährleistet wird, von der Alarmnummer über die technischen Notrufnummern bis zur Hintergrundtestnummer. Das System musste zudem so konfiguriert werden, dass der Anschluss eines externen Mikrofons und eines GSM-Terminals erkannt wurde. Darüber hinaus musste eine Sprachnachricht mit der Nummer des Avire-Stands übertragen werden. Danach wurde der Alarmknopf gedrückt und der Anruf ging im Callcenter am Avire-Stand ein.

Das Memcom ist mit einer Tastatur, einem LCD-Bildschirm mit Hintergrundbeleuchtung und einem eingebauten Mikrofon ausgestattet, sodass es schnell und bequem eingerichtet werden kann. Im Zuge der Produktentwicklung wurde herausgefunden, dass die häufigste Ursache für Probleme bei Notruftelefonen keine Hardwarefehler sind, sondern die fehlerhafte Programmierung des Gerätes. Der LCD-Bildschirm mit Hintergrundbeleuchtung verringert dieses Risiko, da Techniker auch in einem dunklen Aufzugsschacht immer genau sehen, was sie programmieren.

Comments (0) »

Avire expandiert mit CTV Lifts nach Mittelamerika und Nordafrika

Das spanische Unternehmen soll alle Produktmarken von Avire anbieten

Der spanische Aufzuganbieter CTV Lifts übernimmt den Vertrieb für den Experten für Aufzugsicherheit Avire in Mittelamerika und Nordafrika.

Das Angebot von CTV Lifts wird Lichtvorhänge, elektronische Anzeigen, Notruftelefone und LED-Beleuchtung der drei Produktmarken von Avire umfassen: E-Motive, TL Jones und Memco.

Fredrick von Maltzahn, Geschäftsführer von CTV Lifts, erklärte die Gründe für die Partnerschaft: „In aufstrebenden Märkten wie Nordafrika und Mittelamerika, wo CTV aktuell äußerst gut positioniert ist, zum offiziellen Händler von Avire zu werden, ist nach einer mehr als zehnjährigen Zusammenarbeit mit TL Jones und Memco eine naheliegende Entscheidung. Die Verwendung solch angesehener Marken in einem wichtigen Gebiet wird es uns ermöglichen, auf diesen Märkten hochwertige Aufzüge und Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten.“

Comments (0) »

Avire beauftragt Unternehmen mit Vertrieb seiner Lichtvorhänge in Russland

Lift Fit übernimmt Lieferung der Marken Memco und TL Jones

Avire beauftragte Lift Fit mit dem Vertrieb seiner Produkte in Russland.

Lift Fit beliefert den russischen Markt mit Bauteilen und Ersatzteilen für Aufzüge und Rolltreppen von Herstellern wie Otis, Schindler, KONE und ThyssenKrupp.

„Lift Fit wird Lichtvorhänge der Avire-Marken Memco und TL Jones führen. Der große russische Markt hat viel Potential, um eine für beide Parteien vorteilhafte Partnerschaft möglich zu machen, und wir freuen uns und sind stolz darauf, ein Partner von Avire, einem führenden Anbieter von Lichtvorhängen, zu sein“, erklärte Firmeninhaber Vladimir Sakin.

„Avire nahm mit mehreren potentiellen Vertriebsunternehmen Kontakt auf und wir stellten fest, dass Lift Fit über die höchste Flexibilität und größte Begeisterung verfügte“, kommentierte Jiri Tauchman, Vertriebsmanager für Osteuropa bei Avire. „Russische Wartungsunternehmen, Installateure oder OEMs werden nun in der Lage sein, Produkte von Avire zu erwerben, ohne das komplizierte Verfahren einer Bestellung aus dem Ausland auf sich nehmen zu müssen.“

Comments (0) »

Neue Kabelbäume erleichtern Installation von Notruftelefonen

Memcom jetzt schneller und leichter in Aufzüge integriert

Avire, der führende Anbieter von Sicherheits- und Kommunikationssystemen für Aufzüge, hat neue Kabelbäume für sein Notrufsystem Memcom entwickelt, um die Integration von Memcom in installierte Aufzüge in einen schnellen und unkomplizierten Vorgang zu verwadeln.

Neue Kabelbäume erleichtern Installation von Notruftelefonen
Die Kabelbäume, die bereits mit dem Memcom- Anschlussblock verkabelt sind, ermöglichen die Betätigung der bestehenden Piktogramme und Alarmknöpfe des Aufzugs und bieten beschriftete Kabel zum Anschließen dieser Bauteile.

Einige der Kabelbäume enthalten zudem Relais, sodass keine weiteren Relais erforderlich sind, um die Piktogramme zu anzusteuern. Der Kabelbaum wird einfach in das Memcom- Gerät eingesteckt und entsprechend der Kabelbeschriftung im Aufzug verkabelt.

Die neueste Version von Memcom bietet ein neues Interface, das eine Programmierung über das Aktivieren/Deaktivieren von Kontrollkästchen und die Auswahl über Dropdown-Menüs anstelle Code-basierter Präfixe und Suffixe ermöglicht, sodass die Programmierung des Geräts noch einfacher und intuitiver ist. Das macht Memcom zum ersten Notruftelefon auf dem Markt, das ohne Codes oder Programmierungstools programmiert werden kann.

Comments (0) »

Avire präsentiert alle Produktmarken auf der Interlift

Ausgestellt werden Produkte von E-Motive, TL Jones und Memco

Avire, der führende Anbieter von Sicherheits- und Kommunikationssystemen für Aufzüge, präsentiert seine neue Corporate Identity auf der Interlift 2013.

Avire stellt Produkte aller drei Marken – E-Motive, TL Jones und Memco – aus. Im Mittelpunkt stehen das Sortiment an Panachrome-Lichtvorhängen, das Panorama-LCD-Mediendisplay sowie das Memcom-Notruftelefon.

Zahlreiche führende Mitarbeiter von Avire werden vor Ort sein, um den Kundennutzen des neuen kombinierten Produktportfolios zu erläutern, darunter der geschäftsführende Direktor Paul Simmons, Vertriebs- und Marketingdirektor Andy Harbidge und Geschäftsführer für den Bereich Displays Siew Tan Chong.

Die Interlift 2013 findet am 15 – 18 Oktober in Augsburg statt. Sie finden uns in Halle 3, Stand 3158.

Comments (0) »

Memco liefert zweimillionsten Lichtvorhang-Satz

Memco, der führende Anbieter von Sicherheits- und Kommunikationssystemen für Aufzüge, liefert in Kürze seinen zweimillionsten Lichtvorhang.

Die Aufzugssicherheitsprodukte von Memco schützen Besucher der British Library (oben links) und Reisende im Pariser Flughafen Charles de Gaulle

Bildunterschrift: (l—r) Die Aufzugssicherheitsprodukte von Memco schützen Besucher der British Library (oben links) und Reisende im Pariser Flughafen Charles de Gaulle

Um diesen wichtigen Meilenstein zu feiern, veranstaltet Memco eine weltweite Aktion. Mit den Lichtvorhängen der Panachrome, Pana40 Plus und E-Serie werden fünf goldene Tickets versendet. Die glücklichen Kunden, die ein solches Ticket in ihrer Lieferung finden, erhalten einen besonderen Preis.

Die Produkte von Memco werden weltweit in Europa und auf dem amerikanischen Kontinent sowie im Nahen Osten, in Asien und Australasien eingesetzt. Zu den Gebäuden und Transporteinrichtungen, die durch die Lichtvorhänge des Unternehmens gesichert werden,  zählen die London Underground, die British Library, der Pariser Flughafen Charles de Gaulle, die Metro Delhi und das Terminal 3 in Delhis Indira Gandhi International Airport.

Das Panachrome ist ein Lichtvorhang mit 154 gekreuzten Strahlen und farblichen Türanzeigen, die Passagiere darauf aufmerksam machen, wenn Türen sich öffnen (grün) oder schließen (rot). Wenn die Strahlen unterbrochen werden, wechseln die Leuchtelemente  auf grün, da die Türen sich wieder öffnen. Das Panachrome ist ebenfalls mit einer
3D-Erfassung im Türvorraum erhältlich, um maximalen Personenschutz zu gewährleisten.

Die Memco E-Series reduziert die Einbauzeit für Techniker, da keine Einstellungen oder Konfiguration erforderlich sind. Die Produktreihe bietet eine vielseitige Auswahl an Lichtgittern mit 16 bis 40 Dioden, welche bis zu 194 Strahlen erzeugen.

Comments (0) »

Avire entscheidet sich für Dewhurst als Vertriebspartner für Hongkong

Der führende Anbieter von Fahrstuhlsicherheits- und Kommunikationssystemen Avire macht Dewhurst zum Vertriebspartner für Hongkong und Macau.

Dewhurst(cropped)

Dewhurst produzierte mehr als 90 Jahre lang hochwertige Aufzugkomponenten und wird nun die Lichtvorhänge der Avire-Marken Memco und TL Jones liefern.

„Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft“, erklärt Eric Fung, Geschäftsführer von Dewhurst. „Wir sind überzeugt, dass ein Markt wie Hongkong, der sich durch zahlreiche prestigeträchtige Gebäude auszeichnet, State-of-the-Art-Produkte braucht. Bei Lichtvorhängen ist Memco mit dem Panachrome-Sortiment führend.“

„Wir freuen uns darauf, mit Dewhurst an der Erschließung des Hongkonger Markts zusammenzuarbeiten. Die Entscheidung für Dewhurst war leicht, da das Unternehmen bereits unser Vertriebspartner für GB und Australien ist“, erklärt Andy Harbidge, Vertriebs- und Marketingleiter, Avire.

Dewhurst ist vermutlich am besten für seine hochwertigen Drucktasten-Produkte  bekannt, die häufig unter der Marke Dupar angeboten werden. Dank seiner Geschäftsstelle und seinem Warenlager im zentralen Kowloon kann das Unternehmen Waren leicht an alle Aufzugunternehmen in Hongkong liefern.

Comments (0) »

Drei Unternehmen der Aufzugsindustrie fusionieren zu Avire

E-Motive, TL Jones und Memco präsentieren neue Corporate Identity

Drei marktführende Unternehmen der Aufzug-Branche schlossen sich heute zu einer neuen Firma zusammen.

Avire-brands

Avire – das neue Zuhause von E-Motive, TL Jones und Memco – bietet eine breite Palette an Sicherheits- und Kommunikationsprodukten an. Avire (www.avire-global.com/de) verfügt über Produktionsstandorte in Singapur, China, Indien und Tschechien sowie Vertriebsbüros an 13 Standorten weltweit und ist damit eine echte globale Marke.

Die Produkte von Avire umfassen Lichtvorhänge, elektronische Anzeigen, Notruftelefone und LED-Beleuchtung. Zur neuen Unternehmensmission äußerte sich der Managing Director des Unternehmens Paul Simmons wie folgt: „Avire widmet sich Innovationen und Spitzenleistungen und strebt vereint nach einem Ziel: Unseren Kunden beispiellose Qualität und höchsten Wert unter einem Namen, dem sie vertrauen können, zu bieten.“

E-Motive produzierte 20 Jahre hochwertigste Anzeigen und Zubehör für Aufzuganlagen. Das Unternehmen ergänzte sein Produktportfolio kürzlich durch berührungsempfindliche Bedienfelder. Anzeigen von E-Motive werden in prominenten Modernisierungsprojekten und neuen Bauprojekten eingesetzt.

TL Jones blickt auf eine 70-jährige Geschichte zurück und genießt dank seiner Türsensoren einen ausgezeichneten Ruf auf dem asiatischen Aufzugmarkt. Die Lichtvorhänge des Unternehmens werden in einigen der renommiertesten Gebäude Asiens, Australasiens und vermehrt auch in anderen Teilen der Welt eingesetzt. Die Produkte von TL Jones werden hauptsächlich in China produziert und in Indien montiert.

Memco produziert seit mehr als 40 Jahren innovative, hochwertige Aufzugsicherheitsgeräte,  die in Europa konstruiert und produziert wurden. Das Produktportfolio von Memco umfasst Notruftelefone, Detektorsysteme zur Sicherheit der Aufzugbenutzer und LED-Beleuchtungssysteme.

Comments (0) »

Notrufsystem für Aufzüge jetzt noch leichter zu programmieren

Neues Interface beschleunigt den Prozess und macht ihn intuitiver

Memco, der führende Anbieter von Sicherheits- und Kommunikationssystemen für Aufzüge, bietet sein Notrufsystem für Aufzüge Memcom nun in verbesserter Form an und liefert so ein Produkt mit einfacherer Programmierung.

Memcom_Group_1

Die neueste Version von Memcom bietet ein neues Interface, das nicht über Codes, sondern über ein Kontrollkästchen und Drop-down-Menüs programmiert werden kann. Dies vereinfacht die Programmierung des Geräts, die zudem intuitiv erfolgen kann. Das macht Memcom zum ersten Notruftelefon auf dem Markt, das ohne Codes oder ein Programmierungstool programmiert werden kann.

Memcom verfügt über eine kleine Tastatur, einen LCD-Bildschirm mit Hintergrundbeleuchtung sowie ein eingebautes Mikrofon und lässt sich somit schnell und bequem einrichten. Im Laufe der Produktentwicklung wurde festgestellt, dass die häufigste Ursache für fehlerhalte Telefonwählgerät-Rückrufe in Programmierungsfehlern des Geräts bestehen und nicht in fehlerhafter Hardware. Das hintergrundbeleuchtete LCD-Display senkt dieses Risiko, da Techniker nun selbst in einem dunklen Aufzugschacht klar erkennen können, wie sie das Gerät programmieren.

Neue Eigenschaften von Memcom umfassen die Fähigkeit, zwei aufeinanderfolgende Notrufe an unterschiedliche Nummern zu senden, sowie eine in die integrierte Tastatur eingebaute End-of-alarm-Funktion. Zudem kann das Gerät dank eines Aufzug-Überwachungseingangs Fehleranzeigen von Aufzugüberwachungsgeräten empfangen und Anrufe durchführen, um diese Fehleranzeigen hervorzuheben.

Die Installation ist unkompliziert und erfolgt entweder auf dem Dach der Aufzugkabine oder hinter dem Bedienfeld der Kabine. Anders als bei anderen Telefonwählgeräten, die separate Geräte für den Maschinenraum, Schacht und die Kabine benötigen, kann Memcom mit einer einzigen, vielseitigen Multi-Point-Sprechstelle (MPS) als Zubehör geliefert werden. Die MPS von Memco ermöglicht die lokale Kommunikation zwischen drei verschiedenen Aufzugsstellen über ein und dasselbe Gerät.

Memcom bietet zwei einfache und flexible Methoden, um die Sicherheitsbestimmungen gemäß EN81-28* zu erfüllen. Mithilfe der ETR-Software von Memcom (kostenfrei) und einem PC können Anwender EN81-28-Daten direkt von verschiedenen Aufzuginstallationen empfangen und ihre eigene Datenbank auf diesem PC pflegen. Zusätzlich kann die Software die Telefonwählgeräte aus der Ferne programmieren und Notrufe durch das System empfangen.

Die zweite Option baut auf bewährte Remote-Datenmanagement-Software sowie das Zusammentragen und Hosten von Compliance-Daten auf sicheren Webservern. Anwender können sich bei Memco Globalnet anmelden, um ihre eigene Datenbank online über jede beliebige Internetverbindung aufzurufen und zu verwalten. Testanrufe können für Nutzer dieser Option im ersten Jahr kostenfrei durchgeführt werden. Wird ein Fehler entdeckt oder ein erwarteter Anruf verpasst, erhält der Anwender sofort automatisch eine Benachrichtigung per E-Mail oder SMS. Dank dieser proaktiven Funktion müssen Anwender nicht manuell über das System nachprüfen, dass alle Telefonwählgeräte ihre korrekte Funktionsfähigkeit protokolliert haben. Es ist eine umfassende Lösung gemäß der EN81-28-Vorschriften und bietet ein klares Compliance-Protokoll.

*Die EN81-28 2004 sieht vor, dass ein Notruftelefon für Aufzüge alle drei Tage oder in kürzeren Intervallen kontrolliert wird, indem ein Notruf (automatischer Test) simuliert wird, und dass jeder für das System eingesetzte Akku über eine Lebensdauer von mindestens einer Stunde verfügt.

Comments (0) »

Memco präsentiert Aufzug-Positions-Erfassungs-System

Dank neuem Sensor zeigt Anzeige im Aufzug Stockwerk und Richtung an

Das Aufzug-Positions-Erfassungs-System von Memco liefert Informationen wie Stockwerksnummer, Richtungspfeil und Fahrtrichtung an die Anzeige im Aufzug. Diese Informationen können dann von den Passagieren auf der Anzeige in der Aufzugskabine abgelesen werden. Auf jedem Stockwerk ist ein Magnet angebracht. Sobald der an der Kabine angebrachte Sensor einen Magneten passiert, wird die Stockwerknummer je nach Fahrtrichtung erhöht oder verringert.

Memco präsentiert Aufzug-Positions-Erfassungs-System

Memco präsentiert Aufzug-Positions-Erfassungs-System

Das Aufzug-Positions-Erfassungs-System wird mit einem Anzeige-Display kombiniert. Kunden können je nach Anwendungsbereich aus vielfältigen Angebotspaketen auswählen, die teilweise mit Bildschirmen und Zubehör ausgestattet sind und die Bestellung so effizient wie möglich gestalten.

„Memco hat dieses System entworfen, um Aufzüge so einfach wie möglich mit der neuesten Anzeigentechnik auszustatten und aufzurüsten“, sagte Xavier Fortin, Displays Business Manager bei Memco.

Neben der Sensoreinheit, die das Basissystem darstellt, wartet das „Premium-Paket“ mit dem ultradünnen LCD-Display Evolution S1 (7 Zoll), einer Linse, einer SD-Karte und einer Edelstahlblende auf. Das „Standard-Paket“ enthält neben der Sensoreinheit das 4,3-Zoll-Display Evolution R1, eine Linse, eine SD-Karte und eine Blende.

Das Aufzug-Positions-Erfassungs-System ist äußerst vielfältig und wartungsarm, kann mit allen Aufzugssystemen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3,6 Metern pro Sekunde kombiniert werden und erfasst bis zu 32 Stockwerke. Der Einbau ist einfach. Hierfür wird der Sensor auf einer Konsole angebracht und auf jedem Stockwerk ein Magnet festgeklebt.

Comments (0) »

css.php