Labsphere erweitert Kompatibilität seiner Lichtmessungssoftware

Integral® unterstützt die Geräte verschiedener Hersteller, darunter nun auch das Spektrometer CAS 140 von Instrument Systems
North Sutton, New Hampshire (21. Januar 2014) – Mit der Lichtmessungssoftware Integral® von Labsphere können die Daten auf Labsphere-Systemen und -Geräten erfasst, analysiert und abgerufen werden. Dasselbe gilt für Komponenten anderer Hersteller, die für die Prüfung von Festkörperbeleuchtung eingesetzt werden. Die neue Generation der Software, Integral 1.2, unterstützt nun ein breiteres Spektrum an Instrumenten, die häufig in photometrischen Labors verwendet werden, darunter auch das Spektrometer CAS 140* von Instrument Systems.

Integral Von Labsphere

Integral Von Labsphere

Integral erhöht die Effizienz in Laboratorien und Produktionsumgebungen, da damit ein einzelner Anwender den Arbeitsablauf mehrerer Lichtmessungssysteme steuern kann. Das System ermöglicht bei der Prüfung der elektrischen, thermischen und optischen Leistungsmerkmale von Festkörperbeleuchtung die Steuerung und Automatisierung von Tests und Ergebnisberichten.

Integral unterstützt nun die AC- und DC-Stromversorgungssysteme und Leistungsmesser von Keithley Instruments Inc., Agilent Technologies, Chroma Systems Solutions, Inc. (einschließlich QuadTech), Yokogawa Electric Corporation und XiTRON Technologies. Darüber hinaus ist die Software mit den Geräten für die Temperaturüberwachung und -regelung von OMEGA Engineering inc. und Arroyo Instruments kompatibel. Im Bereich optischer Messungen unterstützt Integral alle Spektrometer-Produkte von Labsphere. Die neue Version der Software, Integral 1.2, kann zudem mit dem Spektrometer CAS 140 von Instrument Systems verwendet werden.

Die Integral-Software muss nicht auf Computern oder mobilen Geräten installiert werden und läuft problemlos auf dem mitgelieferten Labsphere Cube (einem kompakten PC, der als Server dient). Des Weiteren können die Anwender von verschiedenen Geräten auf die Software zugreifen. Integral ist Teil der Labsphere-Produktreihe illumia®plus und unterstützt neben weiteren Funktionen LM-79-Tests für elektrische Messungen sowie die Testmethode LM-82 der IESNA (Illuminating Engineering Society of North America).

Dank der optionalen API-Funktionen können Kunden die Software an ihre individuellen Anforderungen anpassen. Labsphere beabsichtigt, die Liste der kompatiblen Test- und Messsysteme bei zukünftigen Versionen der Integral-Software kontinuierlich zu erweitern.

* Das Spektrometer CAS 140 ist ein Produkt der Instrument Systems GmbH. Eine Zugehörigkeit, Unterstützung oder Förderung wird weder ausdrücklich noch implizit angegeben.

Comments (0) »

Labsphere bringt Produktreihe illumia®plus für Lichtmessungen auf den Markt

North Sutton, New Hampshire (15. Oktober 2013) – Labsphere hat eine neue Produktreihe an LED-Beleuchtungs- und Lichtmessungssystemen auf den Markt gebracht: illumia®plus. Damit baut das Unternehmen auf seiner illumia-Technologie auf; die verbesserte Konstruktion zeichnet sich durch die Anpassbarkeit der Systeme aus. Beleuchtungshersteller können sich für die illumia®plus-Konfigurationen entscheiden, die aktuell benötigt werden, und das System später mittels weiterer Module entsprechend veränderter Normen und Geschäftsanforderungen anpassen.

illumiaplus

Das illumia®plus-System ist mit der mobilen Lichtmessungssoftware von Labsphere Integral™ ausgestattet, die es dem Nutzer ermöglicht, von jedem beliebigen Standort aus und in fast jeder Sprache auf alle seine Systeme zuzugreifen. Jede Basiskonfiguration umfasst eine Auswahl an Ulbricht-Kugeln in Größen von bis zu 3 Metern und eine breite Auswahl an Spektrometern, um die Anforderungen verschiedener Anwendungen zu erfüllen. Die neue Konstruktion der Kugeln ermöglicht das Wechseln zwischen Base-up- und Base-down-Messungsgeometrien ohne den Einsatz zusätzlicher Instrumente sowie das Hot Swapping stabilisierter Lampen, sodass Kunden bei jeder Messung viel Zeit sparen.

Die illumia®plus-Ulbricht-Kugeln sind mit der hochreflektierenden Beschichtung von Labsphere Spectraflect® beschichtet und bieten eine nahezu perfekte diffuse Reflexion für höchste Messgenauigkeit. Um sich mit einem Ingenieur hinsichtlich unserer illumia®plus-Produkte in Verbindung zu setzen, senden Sie eine E-Mail an labsphere@labsphere.com oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter der folgenden Rufnummer: +1 (603) 927-4266.

Comments (0) »

Vor-Ort-Kalibrierung von Ulbrichtkugelsystemen durch Labsphere

Neuer Service bietet Genauigkeit in der Messung spektraler Strahlendichte und ermöglicht Zeit-und Kostenersparnis

USSSmaller

North Sutton, N.H. (6 Mai, 2013) – Labsphere bietet ab sofort einen Kalibrierungsservice direkt bei Kunden vor Ort. Dies gilt für alle Marken der Ulbrichtkugelsysteme mit homogener Lichtquelle. Der kosteneffiziente Service beinhaltet eine professionelle Analyse des Gesamtzustands des Systems, sowie einen Leuchtmittelaustausch anhand Vorher- und Nachhermessungen. Außerdem ist die zertifizierte Kalibrierung gemäß der Akkreditierung durch das US-amerikanische NIST (National Institute of Standards and Technology), sowie eine optionale Kalibrierung der Stromversorgung, vorgesehen.

Eine Serviceüberprüfung wird empfohlen, wenn die Leuchtmittel länger als 50 Stunden in Betrieb waren, das System mit homogener Lichtquelle älter als zwei Jahre ist, oder wenn das System in einer staubhaltigen Umgebung eingesetzt wurde. Die Prüfung sollte außerdem stattfinden, wenn das Qualitätsmanagementsystem eines Unternehmens jährliche Kalibrierungen an kritischen Messgeräten vorschreibt, oder wenn der Monitordetektor das Original-Kalibrierungszertifikat nicht annimmt.

Richard Corbyn, Product Manager, erklärt: „Dieser Service beim Kunden vor Ort bietet enorme Vorteile: geringere Ausfallzeiten, keine hohen Demontage- oder Transportkosten und eine flexible Terminierung den Wünschen der Kunden entsprechend.“

Die Ulbrichtkugelsysteme mit homogener Lichtquelle von Labsphere können sowohl die Strahlungsdichte als auch die Bestrahlungsstärke bereitstellen. Anwendungen, wie das Testen und Kalibrieren von Focal-Plane-Arrays oder Kameras für Bereiche wie die Normalisierung der Pixel-Verstärkung, die Bild-Sensitometrie oder die Kalibrierung durch Fernüberwachungssysteme werden ebenfalls eingesetzt. Die Lichtquellensysteme werden im ultravioletten, im sichtbaren und im Nahinfrarotbereich verwendet.

Comments (0) »

Labsphere erhält NVLAP-Akkreditierung für Kalibrierung von Standards und Zielen des diffus reflektierenden Spectralon

Material mit höchstem Grad diffuser Reflexion, d. h. mit stärkstem lambertschen Reflexionverhalten

North Sutton, New Hampshire (28. Februar 2013) — Produkte von Labsphere erfüllen die NVLAP-Anforderungen an technische Kompetenz und Managementsysteme gemäß des Qualitätsstandards ISO 17025. Dadurch demonstriert Labsphere, regelmäßig technisch gültige Testergebnisse und Kalibrierungen bieten zu können. Die Reaktionsträgheitsstandards von Labsphere liefern die höchsten Werte für den Grad diffuser Reflexion für jede bekannte Substanz.

NVLAP_ISO
Labsphere ist jetzt für seine Standards und Ziele des diffuse reflektierenden Spectralon® als Kalibrierungslabor nach NVLAP ISO 17025 akkreditiert. Zuvor erhielt Labsphere die Akkreditierung als NVLAP-Labor 200951-0 für kalibrierte Spektralflusslampenstandards und kalibrierte Vorwärtsspektralflussstandards. Die Akkreditierungen wurden nach rigorosen Prüfungen vor Ort und technischen Beurteilungen der Konstruktions-, Produktions- und Kalibrierungsabteilungen des Unternehmens vergeben. Das National Voluntary Laboratory Accreditation Program (NVLAP) wird durch das National Institute of Standards and Technology geleitet.

Die Spectralon-Standards und -Ziele liefern höchste Werte für den Grad der diffusen Reflexion für jede bekannte Substanz und sind in Grau, Weiß und verschiedenen Farben erhältlich. Das langlebige, chemisch inerte Spectralon hat ein flaches Spektrum im ultravioletten und sichtbaren Lichtbereich und nahen Infrarotbereich. Im Spektrum zwischen 250 nm und 2500 nm ist es bis zu +/- 4 Prozent optisch flach und im photopischen Bereich des Spektrums +/- 1 Prozent optisch flach. Die Reflexionsstandards und Ziele für das diffus reflektierende Spectralon weisen das höchste lambertsche Reflexionsverhalten auf, das für den Einsatz im Wellenlängenbereich zwischen 250 nm und 2500 nm verfügbar ist.

NVLAP-Akkreditierungen demonstrieren, dass Labsphere im Einklang mit strikten Richtlinien im Hinblick auf Qualitätssysteme, Ingenieurskompetenz, technisches Personal, Test- und Kalibrierungsmethoden, Laborausrüstung und -umgebung, Messungs-Rückverfolgbarkeit, Handhabung von Tests und Kalibrierungsobjekten sowie Genauigkeit der Test- und Kalibrierungsberichte arbeitet.

Comments (0) »

UV-Tansmissionsanalysator für Sonnenschutz von Labsphere ist jetzt konform mit ISO- und COLIPA-Normen

UV-2000S-Validierungset und -Software entsprechen nun ISO 24443:2012 und COLIPA UVA-in-vitro-Testverfahren 2011

North Sutton, New Hampshire (11. September 2012) – Der Transmissionsanalysator für Sonnenschutzmittel von Labsphere UV-2000S ermöglicht schnelle und genaue In-vitro-Messungen, die mit allen internationalen Normen für Messungen für UVA- und UVB-Sonnenschutzmittel konform. Die neuesten Änderungen an Validierungsset und Software stellen sicher, dass das Produkt den neuesten ISO- und COLIPA-Normen entspricht.

UV-2000S-Auftischgerät und -Software von Labsphere sind nun mit allen internationalen Normen für UVA- und UVB-Sonnenschutzmittel konform.

UV-2000S-Auftischgerät und -Software von Labsphere sind nun mit allen internationalen Normen für UVA- und UVB-Sonnenschutzmittel konform.

Der UV-2000S-Transmissionsnanalysator von Labsphere ist ein Auftisch-FuE-Gerät, das die schnelle Messung diffuser Durchlässigkeit von Sonnenschutzproben im ultravioletten Wellenlängenbereich von 250–450 nm ermöglicht. Dieses günstige In-vitro-Verfahren ermöglicht die Messung des UVA-Faktors ohne zusätzliche Datenmanipulation.

Die UV-2000S-Anwendungssoftware ermöglicht es dem Benutzer, Daten aufzurufen, zu archivieren, abzurufen und zu exportieren und unterstützt neue regionale Methoden. Das Gerät erfüllt die folgenden Normen: ISO 24443:2012, COLIPA UVA-in-vitro-Testverfahren 2011, endgültige Regelung der FDA für die Sonnenschutzetikettierung 2011, DR AS/NZS 2601 Australia 2011 (australischer Sonnenschutzstandard).

Ein integriertes Leistungsvalidierungsprogramm ermöglicht eine Validierung vor Ort und Neuvalidierung zur Sicherstellung einer optimalen Leistung des Instruments. Ein Set kalibrierter Standards, darunter ein Wellenlängenstandard, der sechs relevante Spektralbereiche erfasst, ist im Lieferumfang jedes UV-Transmissionsanalysators enthalten.

Die Software und das Validierungsset sind für Kunden mit Labsphere-Abonnement aktualisiert kostenfrei und alle übrigen Kunden im Handel erhältlich. Neukunden erhalten die aktualisierten Komponenten beim Kauf des Geräts. Kostenfreie Abonnement-Upgrades oder Upgrades und Preisangebote können Sie per E-Mail an labsphere@labsphere.com oder telefonisch unter +1 (603) 927-4266 anfordern.

Comments (0) »

css.php