Industrie 4.0 erfordert intelligente Verriegelungssysteme

Bereits im Jahre 2020 werden 50 Milliarden Geräte über das Internet verbunden sein. Diese Entwicklung zeigt, dass Industrie 4.0 eine enorme Herausforderung für Hersteller darstellt. Durch kollaborierende Robotik und die Automatisierung von Aufgaben, die bisher von Personen ausgeführt wurden, geht die persönliche Überwachung der Maschinen zurück, gleichzeitig steigt dadurch aber der Bedarf an intelligenten Verriegelungen.

Abstract color digital communication technology background. Vector illustration

Malcolm Sharp, Geschäftsführer von Fortress Australien, beschreibt, wie das Unternehmen diese Herausforderungen gezielt angeht.

„Fortress hat sich stets auf mechanische Stabilität und Zuverlässigkeit konzentriert – unsere Verriegelungen sind die hochrobuste die auf dem Markt gibt. Wir binden aber auch zusätzliche Funktionen ein, um unsere Kunden bei ihren Prozessen zu unterstützen. Da Daten zunehmend an Bedeutung gewinnen, müssen unsere Produkte in Zukunft über umfangreiche, möglicherweise globale, Datennetzwerke Rückmeldung geben können.

Wir entwickeln unsere Produkte schon in diese Richtung, wie zum Beispiel unsere bereits eingesetzten netzwerkfähigen Sicherheitstürschalter für den Einsatz in Sicherheitsnetzwerken. Diese Produkte sind einfach zu konfigurieren und zu installieren und erfüllen nicht nur sicherheitstechnische Aufgaben, sondern ermöglichen auch Rückmeldungen von Bedienvorgängen.

Vor zwei Jahren können Fortress Kunden mithilfe unseres Online-Konfigurators, komplexe Sicherheitsprodukte aus unserem umfangreichen Angebot an baugruppen und Komponenten selbst zusammenstellen. Es gibt über 4,9 Milliarden unterschiedliche mögliche Konfigurationen und seit der Einführung des Online-Konfigurators wurden bereits über 10.000 einzigartige Konfigurationen erstellt. Vor fünf Jahren war ein solcher Konfigurator unvorstellbar.

Die Industrie verändert sich, doch unser Ziel bleibt dasselbe – wir müssen Menschen und die Produktivität schützen. Dieses bleibt auch in diesem digitalen Zeitalter unsere große Aufgabe.

Comments Off on Industrie 4.0 erfordert intelligente Verriegelungssysteme

Fortress bringt Edelstahl-Verriegelungsschalter für Anwendungen mit hohen Hygieneanforderungen auf den Markt

Fortress Interlocks hat eine neue Reihe robuster Edelstahl-Verriegelungsschalter für Anwendungen mit hohen Hygieneanforderungen wie z.B. in der Lebensmittel- und Getränkeverarbeitung sowie der pharmazeutischen und chemischen Verarbeitung auf den Markt gebracht. Die Schalter eignen sich zudem für den Einsatz in Außenbereichen. Die aus Edelstahl 316 produzierte Produktreihe amGardS40 mit modularem Design kann für verschiedene Industrieanwendungen konfiguriert werden.

amGardS40_blog

Konfigurationen für amGardS40 umfassen:
• Verriegelungsschalter mit elektromagnetischer Zuhaltung
• Verriegelungsschalter ohne Zuhaltung
• Mechanische Schlüsseltransfersysteme
• Bedien- und Meldeeinheiten für die Maschinensteuerung

Die Schalter werden in Gehäusen mit Schutzart IP69K geliefert, sodass sie bei hohen Temperaturen und mit hohem Wasserdruck gereinigt werden können. Sie haben zudem eine Haltekraft von 10.000 N – dem höchsten aktuell auf dem Markt verfügbaren Wert – und eignen sich damit hervorragend, um sicherzustellen, dass Schutzeinrichtungen geschlossen bleiben, bis ein gefahrloser Zugang möglich ist. Jedes Modul ist lediglich 40 mm breit und kann somit problemlos an Schutzeinrichtungen mit 40 mm Pfosten oder in Bereichen mit beengten Platzverhältnissen angebracht werden.

Comments Off on Fortress bringt Edelstahl-Verriegelungsschalter für Anwendungen mit hohen Hygieneanforderungen auf den Markt

Berührungsloser Schalter von Fortress erhält TÜV-SÜD-Zertifizierung

Fortress Interlocks, die Experten für Maschinensicherheit, haben für den neuen berührungslosen Schalter amGardncs die Zertifizierung durch den TÜV-SÜD erhalten. Das Produkt erfüllt demnach alle erforderlichen Anforderungen der EU-Maschinenrichtlinie an Komponenten von Sicherheitssystemen.

NCS_factory-blog

„Für Fortress ist dies ein großer Schritt nach vorne und eine gute Ergänzung für unser traditionelles Produktsortiment, mit der unser Verriegelungsangebot erweitert wird“, erklärt Rob Johnson, Senior Electronics Engineer des Unternehmens.

Der als Teil der neuen Sicherheitsverriegelungs-Reihe amGardnct von Fortress entwickelte amGardncs ist ein robuster, kodierter und berührungsloser Sicherheits-Näherungsschalter. Das äußerst langlebige und praktisch wartungsfreie Produkt eignet sich hervorragend für Anwendungen, bei denen eine präzise Ausrichtung von Schutzvorrichtungen schwierig ist. Der Schalter ist zudem stoß- und vibrationsfest und dank der Kodierung vor Manipulation geschützt.

Wichtige Eigenschaften von amGardncs umfassen:
• Edelstahlgehäuse mit Schutzart IP69K, ideal für Lebensmittel-, Getränke- und Pharma-Industrie, d.h. überall dort, wo Hygiene und Robustheit im Vordergrund stehen
• langlebig, praktisch kein Wartungsaufwand
• stoß- und vibrationsfest, kein Kontaktprellen
• hohe Toleranz gegenüber Fehlausrichtung
• Sicherheitsklasse PLe, Kat.4 / SIL3
• kann als kodierte Verriegelung gemäß EN14119 eingesetzt werden
• integrierte Fehlerüberwachung verhindert Fehlerzustände des Sicherheitsrelais, unabhängig von der Anfahrrichtung
• lokale Anzeige
• Hilfskontakte zur Verwendung in der Steuerung
• Erhältlich mit einer Vielzahl von Anschlussvarianten

amGardpro ist eine Reihe modularer Sicherheitsverriegelungen einschließlich Sicherheitsschaltern mit oder ohne Zuhaltung. Sie verfügt über eine breite Palette zusätzlicher Optionen einschließlich Schlössern für Zugangs- und/oder Sicherheitsschlüssel, Fluchtentriegelung und Hilfsentriegelung, redundanten Sicherheitssensoren, Blockiereinrichtungen (LOTO), Drucktastern, Not-Halt Tastern und Signalleuchten für die Maschinensteuerung – alles an einem Gerät. Dank der robusten Konstruktion von amGardpro eignet sich diese Reihe hervorragend für eine breite Palette von Industrieanwendungen, bei denen Sicherheit, Stabilität und Zuverlässigkeit eine wesentliche Rolle spielen.

Comments Off on Berührungsloser Schalter von Fortress erhält TÜV-SÜD-Zertifizierung

Fortress bietet jetzt industrielle Ethernet-Kommunikationstechnologie für seine Verriegelungen an

Fortress Interlocks, die Experten für Maschinensicherheit bieten für die Sicherheitsverriegelungen der amGardpro Reihe jetzt zusätzlich industrielle Ethernet-Kommunikationstechnologie an. Das neue Kommunikationsmodul proNET mit PROFINET Protokoll und dessen Erweiterung PROFIsafe lässt sich problemlos in die amGardpro Reihe integrieren. So können die Vorteile von amGardpro über Ein- und Ausgänge in einem PROFINET-Netzwerk genutzt werden, wobei die sicheren Signale mithilfe der PROFIsafe-Erweiterung übertragen werden. Zusätzliche Pluspunkte sind u. a. die reduzierten Installationskosten, einfachere Wartung und größere Verfügbarkeit von Daten zur verbesserten Diagnose.

Profinet_Factory-blog

Die meisten Sicherheitsverriegelungen sind entweder rein mechanisch (z.B. Schlüsseltransfersysteme) oder werden jeweils einzeln elektrisch an Sicherheitssteuerungen oder Relais angeschlossen. Das heißt, für die Überwachung der Sicherheitskontakte sowie für die Steuer- und Meldesignale können bis zu 20 Adern von jedem Gerät zum Schaltschrank verlaufen. Das proNET Modul löst dieses Problem, indem es die Vorteile von PROFINET und PROFIsafe nutzt, sodass nur ein Buskabel verlegt werden muss, mit dem alle Geräte verbunden werden können.

amGardpro ist eine Reihe modularer Sicherheitsverriegelungen einschließlich Sicherheitsschaltern mit oder ohne Zuhaltung. Sie verfügt über eine breite Palette zusätzlicher Optionen einschließlich Schlössern für Zugangs- und/oder Sicherheitsschlüssel, Fluchtentriegelung und Hilfsentriegelung, redundanten Sicherheitssensoren, Blockiereinrichtungen (LOTO), Drucktastern, Not-Halt Tastern und Signalleuchten für die Maschinensteuerung – alles an einem Gerät. Dank der robusten Konstruktion von amGardpro eignet sich diese Reihe hervorragend für eine breite Palette von Industrieanwendungen, bei denen Sicherheit, Stabilität und Zuverlässigkeit eine wesentliche Rolle spielen.

„Die Kompatibilität unserer Produkte mit sicherheitsgerichteten industriellen Netzwerken zu gewährleisten, ist für unsere Kunden eine zentrale Anforderung“, erklärt Tony Baggott, Sales Director, Fortress. „Mit der Einführung von proNET stellen wir sicher, dass wir die Erwartungen im Hinblick auf die industrielle Vernetzung nicht nur erfüllen, sondern übertreffen.“

Comments Off on Fortress bietet jetzt industrielle Ethernet-Kommunikationstechnologie für seine Verriegelungen an

Fortress entwickelt moderne amGard Pro-Serie mit hochrobusten Verriegelungen

Fortress Interlocks, der Spezialist für industrielle Sicherheit, hat seine amGard-Produktreihe aus hochrobusten Sicherheitstürschaltern deutlich weiterentwickelt und amGard Pro auf den Markt gebracht.
amGard_Pro_blog
amGard Pro basiert auf der bewährten Modulbauweise und dem robusten Design der bestehenden amGard-Serie, besticht jedoch durch weitere Funktionen und Vorteile, für die das Feedback der Kunden ausschlaggebend war. Die zusätzlichen Funktionen umfassen die Auf- und Abwärtskompatibilität, Köpfe aus Edelstahl, Notentriegelungsfunktionen, Schwingungsdämpfer und eine berührungslose Technologie. Für die neuen Kontrollfunktionen wurde die Pro-Reihe mit einer modernen Technik ausgestattet. Eine traditionelle Aufrüstung der Sperranordnung ist jedoch weiterhin möglich, sodass zahlreiche neue Konfigurationen realisierbar sind, die davor nicht verfügbar waren. amGard Pro wurde auf seine Haltekraft geprüft und kann bis zu 10 kN standhalten. Damit stellt amGard Pro die stärkste Produktreihe von Fortress dar.

„Um zu gewährleisten, dass unsere Produkte weiterhin an der Spitze der industriellen Verriegelungstechnik stehen, haben wir die amGard-Serie im Rahmen eines langfristigen Programms aufgerüstet. amGard Pro knüpft an den Erfolg von amGard an. Mit dieser Weiterentwicklung halten wir Schritt mit dem technologischen Wandel und halten gleichzeitig neue globale Standards ein. amGard Pro ist die ideale Sicherheitsverriegelung, um Anlagen und Bedienpersonal in rauen Umgebungen zu schützen,” so Tony Baggott, Vertriebs- und Marketingleiter von Fortress Interlocks.

Die neue Produktreihe amGard Pro ist ab sofort erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens: www.fortressinterlocks.com.

Comments (0) »

Doppel Tür-Verriegelung von Fortress Interlocks Reguliert den Zugang für Hygienische Bereiche

Fortress Interlocks hat die robuste DMSK2 in seine DM (Tür Modul) Zugangsschalterreihe eingeführt. Die DMSK2 ist eine eigenständige, Edelstahl-, Doppel-Türverriegelung speziell für den Hygiene-Bereich entwickelt und passt zu allen Türen. Sein minimales, glattes Design hilft bei der Schmutzfänger-Reduzierung und schützt Arbeiter vor gefährlichen Bereichen. DMSK2 ist ideal für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie und alle Anwendungen, die hygienische Prozesse beinhalten.

Als Teil des Interlock Systems werden DM Schlösser verwendet, um den Zugang zu geschlossenen Bereichen zu kontrollieren, bis ein sicherer Zustand erreicht wurde. Bei typischem Betrieb wird der Schlüssel in das Schloss geführt und gedreht; Der Auslöser wird ausgekuppelt und die Tür öffnet sich. Der Schlüssel bleibt stecken bis die Tür geschlossen wurde und der Auslöser wieder eingekuppelt wurde. Die DMSK2 Doppel-Türverriegelung erlaubt bis zu zwei gefangene Schlüssel.

DMSK2_blog

Das DM Modul profitiert von einem revolutionären Kopfdesign, das eine Auswahl von 4 Kopfdrehwinkeln unterstützt mit einer Einstellung von 360° bis 90° Erhöhung und 2 Auslöser Eingangspunkte.
Der Kopf, alle internen Kontaktkomponenten, Auslöser und Schlüssel werden aus Edelstahl hergestellt. Getestet an über 1.000.000 Operationen, die Einheiten haben manipulationssichere Kopfmechanismen und erfordern nur minimale Wartung.

Comments (0) »

Fortress gewährleistet Maschinensicherheit mit neuem Extracted Key Adapter

Der Hersteller von Sicherheitsverriegelungssystemen Fortress Interlocks hat seine aus modularen Sicherheitstürschaltern bestehende amGard-Serie um den neuen Extracted Key Adapter E1 erweitert. Der E1 wurde entwickelt um sicherzustellen, dass zum Öffnen von Türen gefährlicher Maschinen der Sicherheitsschlüssel entfernt und zum Wiederanlauf derselben erneut eingesetzt werden muss.

E1_blog

Zu diesem Zweck hat Fortress einen Mechanismus entwickelt, der den Betätiger bis zum Entfernen des Schlüssels in der Kopfeinheit zurückhält, wodurch die Tür über das Schlüsselloch schwingen kann. Während sich der Betätiger außerhalb der Kopfeinheit befindet, verdeckt die Tür das Schlüsselloch und verhindert so, dass der Schlüssel wieder ins Schloss gesteckt werden kann.

Der E1 gewährleistet einen festgelegten Betriebsablauf und kann gestapelt oder zusammen mit anderen Adaptern verwendet werden; dabei können in einer Anordnung bis zu 5 Schlüsseladapter zum Einsatz kommen. Gleichzeitig dient der E1 als einzigartiges Verbindungsstück für das namhafte mechanische Verriegelungssystem mGard.

Der E1 kann mit Zugangs- und Sicherheitsschlüsseladaptern sowie mit LOK- oder STOP-Einheiten der amGard-Serie verwendet werden und eignet sich sowohl für Drehflügel- als auch Schiebetüren. Der modulare Aufbau des amGard-Systems ermöglicht es Kunden, Produkte individuell an ihre Bedürfnisse anzupassen. amGard ist ein robustes Verriegelungssystem, das umfassende Sicherheit bietet, indem es den Zugang zu gefährlichen Maschinen kontrolliert und Arbeitskräfte schützt. Unterschiedliche Betätiger und anpassungsfähige Montagemöglichkeiten tragen zu einer langen Lebensdauer bei und minimieren Stillstandszeiten.

Comments (0) »

Neues modulares Pneumatikventil+ Verriegelungsprogramm

Die Fa. Fortress hat ihr Pneumatikventil+ (PV+) zu einem modularen Design weiterentwickelt, wodurch sich jetzt mehrere Ventile, gefangene Schlüsselverriegelungen und Schlüsselschalter in beliebiger Kombination konfigurieren lassen.

01-11pvu_blog

Das PV+ eignet sich für die Isolierung einer pneumatischen Stromquelle und ist traditionell schlüssellos. Mit dem neuen modularen Design kann das Pneumatikventil nun in Verbindung mit anderen Funktionsmodulen eingesetzt werden; der Anwender erhält so mehr Flexibilität.

Das PV+ ergänzt das Fortress mGard-Programm mechanischer Schlüsselverriegelungen für schwere Anwendungen, bei denen Schlüssel in einer vorgegebenen Reihenfolge freigegeben und gefangen werden. Hierdurch wird der sichere Betrieb gefährlicher Maschinen gewährleistet, da ein Zugang erst erlaubt wird, sobald ein sicherer Zustand erreicht ist.

Mit dem neuen PV+ ist eine Kombination aus Isolierungs-/Zugangsschlüsseln mit sequentiellem oder nicht-sequentiellem Schlüsselbetrieb möglich. Weil mGard modular ausgelegt ist, können Module hinzugefügt werden, um einzigartige Kombinationen zu bilden. Das PV+ hat ein zinklegiertes Ventilgehäuse und Platten aus verzinktem Flussstahl.

Comments (0) »

Fortress bietet individualisierte Schließvorrichtungen für die Fachanwendungen

Fortress Interlocks bietet seinen Kunden zusätzlich zu dem normalen Sortiment an Produkten zur Sicherheitsverriegelung auch maßgeschneiderte Produkte. Fortress besitzt die nötige Flexibilität, um für individuelle Ansprüche des Kunden an die Zugangssicherheit auch individuelle Lösungen zu schaffen.

04-10_blog

Sicherheitsverriegelungen werden benutzt, um den Zugang zu abgeschlossenen Bereichen zu kontrollieren bis ein sicherer Zustand hergestellt worden ist. Fortress bietet dafür die Sicherheitsschalter vom Modell amGard, das modulare Schlüsseltransfersystem mGard und die eGard Sicherheitsprodukte für Zugang und Bedienung. Alle Produkte sind modular aufgebaut, so dass sie auf vielfältige Weise konfiguriert werden können und je nach Einsatzart stets Module und Funktionen hinzugefügt oder entfernt werden können. Fortress Interlocks arbeitet mit seinen Kunden daran, das ideale System speziell für den Anwendungsbereich des Kunden bereitzustellen.

Dazu ein Kommentar von Malcolm Sharp, dem Vorstand der Fortress Interlocks Pty Ltd:
“Unsere Stärke war schon immer, dass wir die Bedürfnisse der Kunden mit für die jeweilige Anwendung individualisierten Produkten in kürzester Zeit erfüllen können. Wir fügen stets neue Produkte zu unserem Sortiment hinzu, um die Auswahl noch zu vergrößern“.

Comments (0) »

DMSK Türriegel von Fortress Interlocks ist auf die Regelung des Zugangs zu hygienischen Bereichen zugeschnitten

Fortress Interlocks hat das DMSK in seine Palette modularer, widerstandsfähiger Türverriegelungen (DM) aufgenommen. Das DMSK ist ein Riegel aus rostfreiem Stahl für Einzeltüren speziell für hygienische Bereiche und geeignet für alle Türarten. Das minimalistische Design reduziert Verschmutzungen und schützt Arbeiter vor gefährlichen Bereichen.

dmsk_blog

Als Teil eines Verriegelungssystems werden DM Schlösser benutzt, um den Zugang zu abgeschlossenen Bereichen zu kontrollieren bis ein sicherer Zustand hergestellt worden ist. Im typischen Betrieb wird der Schlüssel ins Schloss eingeführt und gedreht, der Betätiger schnappt zurück und die Tür öffnet. Bis zum Schließen der Tür bleibt der Schlüssel im Schloss und der Betätiger schnappt wieder ein; andere Sequenzen sind ebenfalls möglich.

Das DM-Modul nutzt ein revolutionäres Design der Kopfeinheiten, mit vier verschiedenen einstellbaren Winkeln in 90°-Intervallen und zwei Öffnungen für den Betätiger.
Die Kopfeinheit, sämtliche internen Kontaktelemente, Betätiger und Schlüssel sind alle aus rostfreiem Stahl hergestellt. In mehr als 1 000 000 Arbeitsgängen wurde bewiesen, dass die Kopfeinheit nicht manipuliert werden kann und kaum Wartung bedarf.

Comments (0) »

css.php