Gas-Pro: Crowcons neuer Gasdetektor für Arbeiten in beengten Räumen

Der neue tragbare Gasdetektor Gas-Pro von Crowcon wurde speziell konzipiert, um die Sicherheit von Arbeitern in beengten Räumen zu gewährleisten. Er ist robust, zuverlässig, einfach zu handhaben und verfügt über ein helles, leicht ablesbares Display sowie eine lange Akkulaufzeit.

Arbeiter mit dem neuen Gasdetektor Gas-Pro für beengte Räume

Arbeiter mit dem neuen Gasdetektor Gas-Pro für beengte Räume

Der Gas-Pro bietet eine Reihe spezieller Funktionen und Merkmale, die eigens für den Eintritt in beengte Räume (Confined Space Entry, CSE) entwickelt wurden:

  • Dank seines kompakten Formats, behindert er weder die übrige persönliche Schutzausrüstung (PSA) noch die Haupttätigkeit des Arbeiters.
  • Sein helles, obenliegendes Display lässt sich auf einen Blick ohne Zuhilfenahme der Hände ablesen. Die zweifarbige Hintergrundbeleuchtung ermöglicht bei einem Wechsel in den Alarmstatus eine zusätzliche Alarmstufe.
  • Vor dem Eintritt in einen beengten Raum wird eine automatische Freigabemessung durchgeführt. Die Aufzeichnung im Ereignisprotokoll macht sie zurückverfolgbar und belegt, dass sie tatsächlich vor dem Eintritt durchgeführt wurde.
  • Eine interne Pumpe sorgt für einen raschen und unkomplizierten Ablauf der Freigabemessung, macht das Gerät klein und handlich, und beseitigt Probleme im Zusammenhang mit schlechter Abdichtung von Aufsatzpumpen sowie die Notwendigkeit zusätzlicher Ausrüstung und Ladegeräte.
  • +ve Safety™ (positive Sicherheit). Die dreifarbige Statusanzeige ermöglicht eine schnelle und wirksame Überwachung der Gasprüfung (Bump-Test) und Kalibrierung sowie die Meldung von Bereichsüberschreitungen und kürzlich ausgelösten Alarmen. Da die Kontrollleuchte für alle sichtbar ist, bietet sie dem Flottenmanager auf den ersten Blick eine einfache und umfassende Überwachungsstatusanzeige.
  • Mehrere Gassensoren für bis zu fünf potenziell gefährliche Gase aus einem breiten Spektrum, einschließlich Schwefelwasserstoff, Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, Sauerstoff und brennbare Gase sowie industriespezifische Gase wie Ozon, Ammoniak, Chlor, Chlordioxid und Schwefeldioxid.
  • Das extrem robuste Gerät verfügt über die Schutzarten IP65 und IP67, standardmäßig mit einem äußerst lauten akustischen Alarm (>95 dB), einem Vibrationsalarm sowie zweifarbigen visuellen Warnsignalen.

Damit eignet sich der Gas-Pro hervorragend für CSE-Arbeiten. Mit dem Gas-Pro können sich Arbeitskräfte beim Betreten beengter Räume nun voll und ganz auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und darauf vertrauen, dass sich ihr Gasdetektor auf seine Kernaufgabe konzentriert.

Eine eindeutige Definition des Begriffs „beengte Räume“ gibt es zwar nicht, in der Regel umfasst er jedoch sämtliche Orte, darunter Kammern, Tanks, Bottiche, Silos, Gruben, Gräben, Rohre, Abwasserkanäle, Abzugsrohre, Schächte und ähnliche Bereiche, die geschlossen sind und daher ein realistischerweise vorhersehbares Sicherheitsrisiko bergen.

Diese Definition ist für praktisch alle Industrie- und Gewerbezweige relevant, gilt jedoch insbesondere für die Versorgungsindustrien (Wasser und Abwasser, Elektrizität, Telekommunikation und Gas), die Bauindustrie, die Exploration und Verarbeitung von Kohlenwasserstoffen, für petrochemische und maritime Anwendungen, die Landwirtschaft, die Lebensmittelindustrie, die Wein- und Bierherstellung sowie die Rettungsdienste. Der Gas-Pro ist ideal für diese und viele andere Anwendungen.

Comments are closed.

css.php