Das neue Salvo™ Control Panel+ verbessert betriebliche Leistung und Installationszeit

Castell hat eine neue Bedienkonsole für sein Salvo™-Sortiment an Wegfahrsperren auf den Markt gebracht. Das Salvo™ Control Panel+ (SCP+) eignet sich für den Einsatz mit automatischen und manuellen Laderampentoren und lässt sich einfacher bedienen und installieren als sein Vorgängermodell.

SCP

Schneller, sicherer Zugang ist ein wichtiger Faktor im Verladebereich. Anwenderberichten zufolge hat das Salvo™-System durch die optische Anzeige verfügbarer Laderampen, die Verringerung unnötiger Wartezeiten und die Bestätigung, dass Lkw zum Be- oder Entladen bereitstehen, die Betriebseffizienz bereits in der Vergangenheit merklich verbessert. Durch die Einführung eines beleuchteten Schlosses geht das neue SCP+ noch einen Schritt weiter: In Betriebsstätten, in denen sieben Tage pro Woche rund um die Uhr gearbeitet wird, hilft diese Neuerung den Fahrern, das Schloss schneller zu finden und spart auf diese Weise noch mehr Zeit.

Da Salvo™ ein globales Produkt ist, das auf fünf Kontinenten zum Einsatz kommt, wurde die Bedienungsanleitung für das SCP+ so umgestaltet, dass Kunden sie unabhängig von ihrer Sprache problemlos verstehen können. Alle Anweisungen sind nun piktografisch dargestellt und lassen sich direkt an der Konsole ablesen, wodurch neue Fahrer in der Lage sind, das System schneller zu verstehen und zu bedienen.

Auch der Schutzumfang der Bedienkonsole wurde erweitert und umfasst jetzt zwangsgeführte Sicherheitsrelais, die ein noch höheres Maß an Sicherheit bieten.

Der Installationsprozess wurde ebenfalls vereinfacht: Das neue ergonomische Gehäuse ermöglicht einen raschen Zugriff auf alle elektrischen Anschlüsse und verringert den Zeitaufwand für die Verdrahtung. Darüber hinaus ist das SCP+ für mehrere Spannungen ausgelegt und kann nun mit 24 V AC, 24 V DC, 110 V AC oder 230 V AC betrieben werden. Außerdem hat die neue Konsole dieselben Abmessungen wie ihr Vorgänger, wodurch bestehende Systeme problemlos nachgerüstet werden können.

Um extreme Umgebungstemperaturen von sengender Hitze in Afrika bis hin zu klirrender Kälte in Nordamerika und Russland auszugleichen, kann das SCP+ mit einem internen Heizgerät ausgestattet werden.

„Das neue SCP+ ist eine bedeutende Weiterentwicklung unseres Salvo™-Sortiments“, so David Hughes, Vertriebsdirektor bei Castell. „Die Funktionserweiterungen wurden in Zusammenarbeit mit unseren besten globalen Kunden entwickelt. Sie werden unseren Kunden sowohl im Hinblick auf Sicherheit als auch auf betriebliche Effizienz noch höhere Kapitalrenditen ermöglichen und unseren Ruf als Hersteller von schnellen und sicheren Zugangskontrollsystemen weiter stärken.“

Comments (0) »

Castell ernennt neuen Produktentwicklungsleiter

Castell Safety International Ltd hat sich dafür entschieden, sein Produktentwicklungsteam zu vergrößern und zu stärken, und im Zuge dessen Paul Marks zu seinem neuen Produktentwicklungsleiter ernannt.

Paul_Marks2

Zuvor war Marks als Geschäftsführer und General Manager für Europa bei der SMAC Corporation tätig. Er hat einen Prädikatsabschluss in Maschinenbau und einen MBA der Universität Surrey.

„Es ist eine wunderbare Gelegenheit, Castell bei seiner Weiterentwicklung zu unterstützen“, so Marks zu seiner neuen Stelle. „Das Unternehmen hat das Schlüsseltransfersystem erfunden und ist in dieser Branche ein etablierter Innovationsführer mit langer Geschichte. Castell ist der Marktführer und wir beabsichtigen, diese Position weiter auszubauen.“

Tim Whelan, Hauptgeschäftsführer von Castell, zeigte sich ebenso zufrieden: „Ich freue mich sehr, Paul Marks in unserem Unternehmen begrüßen zu dürfen. Er hat sowohl als Entwickler innovativer Maschinenbauerzeugnisse als auch als Geschäftsführer eine beeindruckende Karriere hinter sich. Seine Aufgabe wird es sein, für die Entwicklung neuer Produkte die bestehenden technischen Kapazitäten bei Castell auszubauen. Gleichzeitig wird er dafür sorgen, dass an allen unseren Standorten weltweit eine disziplinierte Herangehensweise an die technische Entwicklungsarbeit gewährleistet wird. Paul und sein engagiertes Team an Ingenieuren werden mit unseren Kunden und Geschäftspartnern zusammenarbeiten, um unser hochwertiges Sortiment an zuverlässigen und innovativen Produkten für die Maschinenabsicherung, Schaltgeräteverriegelung und Logistiksicherheit weiterzuentwickeln und zu stärken.“

Comments (0) »

Bessere Lieferzeiten und Sicherheitsratings dank neuer Verriegelung für USV-Systeme

Der für mehrere Spannungen ausgelegte elektromagnetische KSUPS+ sichert Systeme zur unterbrechungsfreien Stromversorgung

Betriebssicherheitsspezialist Castell, der in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen feiert, hat eine neue, für mehrere Spannungen ausgelegte Verriegelung auf den Markt gebracht, die in erster Linie zur Absicherung von USV-Systemen (unterbrechungsfreie Stromversorgung) entwickelt wurde. Der KSUPS+ ist ein elektromagnetisches Schlüsseltransfersystem, das erst dann den Zugang zu einem USV-System freigibt, wenn dieses in einen sicheren Zustand gebracht wurde.

KSUPS(final)

Der KSUPS+ zeichnet sich durch einige innovative konstruktive Verbesserungen aus und kann beispielsweise mit mehreren Eingangsspannungen verwendet werden. Dank dem großen Eingangsspannungsbereich zwischen 24 V AC/DC bis 220 V AC/DC können nun acht Vorgängergeräte durch ein einziges Gerät ersetzt werden.

Da es sich bei dem KSUPS+ um eine Sicherheitsvorrichtung handelt, ist die Integrität des Systems absolut essenziell. Die Magnetüberwachung verbessert das Sicherheitsrating des KSUPS+ und gewährleistet auf diese Weise Personen bei der Arbeit an USV-Systemen ein höheres Schutzniveau.

Auch das Erscheinungsbild des KSUPS+ wurde verbessert. Das macht Schaltschränke nicht nur attraktiver, sondern erhöht auch die betriebliche Effizienz und lässt eindeutig erkennen, wo das Sicherheitsbauteil auf einer Schalttafel angebracht ist. Vor allem aber weist der KSUPS+ dieselben Abmessungen wie sein Vorgängermodell auf, wodurch bestehende Anlagen problemlos nachgerüstet werden können.

Durch Einführen und Drehen des Schlüssels werden vierpolige Schaltkontakte bedient, was eine Aktivierung des Systems ermöglicht. Der Schlüssel wird festgehalten und erst dann freigegeben, wenn das Gerät ein Signal empfängt und der Magnet mit Spannung versorgt wird. Durch Entfernen des Schlüssels werden die Kontakte deaktiviert. Nun kann der Schlüssel verwendet werden, um die Zugangsverriegelung zu öffnen.

Bei der Konstruktion des neuen KSUPS+ ging es in erster Linie darum, ein möglichst unkompliziertes Gerät zu entwickeln, wie Paul Marks, neuer Produktentwicklungsleiter bei Castell, erklärt: „Für den Kauf des alten KSUPS mussten Kunden zunächst die Signalspannung für den Magneten kennen, was oft zu Bestellverzögerungen und Auswahlfehlern führte.  Bei der Entwicklung des neuen KSUPS+ ging es uns vor allem darum, diese Probleme zu beseitigen. Daher haben wir ein Produkt entwickelt, das für mehrere Spannungen ausgelegt ist. Wir sind uns sicher, dass dieser Aspekt zusammen mit dem durch die Magnetüberwachung erreichten höheren Sicherheitsniveau und dem verbesserten Erscheinungsbild den KSUPS+ zu einem sehr erfolgreichen Produkt machen wird.“

Comments (0) »

Neue Datenblätter vereinfachen Produktauswahl und reduzieren Bearbeitungszeiten von Bestellungen

Fülle an Informationen ermöglicht es Kunden Produkte genauer auszuwählen

Industriesicherheitsspezialist Castell Safty International Ltd hat seine Produktdatenbank aktualisiert, um Kunden zu helfen Produkte schneller und effizienter zu bestellen.

Data-sheets(Frame-shadow)

Die vollständige und überarbeitete Reihe an Datenblättern zeigen Produktbetrieb, Gebrauch, Installation, technische Daten, Zeichnungen, Anwendungshinweise und Bestellinformationen in einem einheitlichen Format. Kunden können Produkte jetzt genauer auswählen und bestellen, so dass Missverständnisse auf ein Minimum reduziert werde und Bestellzeiten dramatisch reduziert werden.

Die Datenblätter sind im Download Bereich der Webseite unter: http://www.castell.com/de/downloads verfügbar.

David Hughes, Castells Vertriebs- und Marketingdirektor kommentiert: „Das Erstellen der neuen Datenblätter für unsere Produktreihe ist ein wichtiger Schritt beim Ausbau der Kunden-Kommunikation. Mit vollem Zugang zu technischen Spezifikationen wird eine effektivere Produktauswahl möglich und letztlich sichere Lösungen für unsere Kunden.“

Comments (0) »

Neue Webseite erleichtert den Kauf von Logout/Tagout-Systemen

- Alle Iso-Lok Artikel können ab sofort auch online bestellt werden -

Das Unternehmen Castell Safety International Ltd hat sein gesamtes Sortiment an Logout/Tagout-Systemen der Reihe Iso-Lok zum Online-Kauf zur Verfügung gestellt. Damit können nun Vorhängeschlösser, Mehrfach-Schließbügel und Zubehör über die neue Webseite http://porta.castell.com bestellt werden. Diese ersetzt die alte Website des Unternehmens unter www.iso-lok.com.

iso-lok-porta-castell

Waren auf der alten Iso-Lok Webseite nur neue Schlösser erhältlich, so können nun durch Angabe der Zylindernummer bei der Bestellung auch Ersatz-Vorhängeschlösser für vorhandene Einzelzylinder bestellt werden.

Kunden, die ihre Bestellungen über die Porta Castell Webseite aufgeben, profitieren darüber hinaus von einer automatischen Sofortbestätigung und erhalten eine zweite Auftragsbestätigung innerhalb von 24 Stunden.

Zudem können Kostenvoranschläge erstellt, zur Erfüllung von Dokumentationsanforderungen exportiert und zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Bestellungen umgewandelt werden.

Comments (0) »

css.php